Skip to main content
27. Dezember 2018

FP-Handler: Mehr Geld für den Zivilschutz!

FPÖ NÖ für Maßnahmen zur Vorbereitung auf den Ernstfall

„Strom und fließendes Wasser sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken“, so FPÖ-Wehrsprecher LAbg. Jürgen Handler über die Gefahr eines Versorgungszusammenbruchs bei einem längerdauernden Katastrophenfall in NÖ. „Jeder von uns kann betroffen sein, die Gemeinden müssen auf entsprechende Situationen vorbereitet werden“, betont Handler. Die FPÖ NÖ setzt sich für notwendige Investitionen in den Zivilschutz ein.

 

„Zuletzt gab es in Niederösterreich im Jahr 2006 die Möglichkeit, gefördert Notstromaggregate anzuschaffen“, sagt Handler. „Leider haben nur 64 der 573 Gemeinden diese Förderung in Anspruch genommen“, weiß Handler. „Wir fordern eine Sicherstellung des Eigenbetriebes im Ernstfall. Dazu bedarf es einer Erhebung aller Geräte in Niederösterreich und weiterführend gezielter finanzieller Unterstützung!“


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.