Skip to main content
13. November 2020

FP-Handler: Schwerpunkt „Umfassende Landesverteidigung“ in den Schulunterricht integrieren!

FPÖ NÖ will im Bildungsbereich aufrüsten

„Die Corona-Krise zeigt, wie notwendig ein funktionierender Staat ist. Dazu gehört auch eine umfassende Bildung unserer Jugend in den Bereichen Sicherheit und Landesverteidigung“, sagt FPÖ- LAbg. Jürgen Handler. Für den freiheitlichen Wehrsprecher kommt es nicht überraschend, dass immer weniger Menschen aktuellen Umfragen zur Folge wenig mit dem Begriff der Landesverteidigung anfangen können. „Nach einem jahrzehntelangen Kaputtsparen und Schlechtreden des Österreichischen Bundesheeres durch die ÖVP haben die Aufgaben des Heeres jetzt genau jenen Stellenwert in der Bevölkerung, den man durch politisch motivierte Feindseligkeit herbeigeredet hat. Damit muss endlich Schluss sein. Es braucht eine moderne Bildungsoffensive in den Schulen, die das Wesen der umfassenden Landesverteidigung im Unterricht vermittelt“, fordert Handler.

 

Besonders die „geistige Landesverteidigung“ soll in Zukunft einen bedeutenden Stellenwert im Bereich der politischen Bildung erhalten. „Es geht um das klare Verständnis der Schüler für die Aufgaben der Sicherheitspolitik, Sicherheitsvorsorge und der umfassenden Landesverteidigung im Dienst der Erhaltung der demokratischen Freiheiten, der Verfassungs- und Rechtsordnung, der Unabhängigkeit und Neutralität sowie der Einheit des Bundesgebietes der Republik Österreich“, erklärt Handler.

 

Die FPÖ NÖ hat einen entsprechenden Antrag bereits im Sommer dieses Jahres im NÖ Landtag zur Diskussion gestellt. „Wie nicht anders zu erwarten, konnte die ÖVP NÖ damit nichts anfangen und hat unseren Antrag abgelehnt. Umso überraschender ist, dass nun sogar die eigene Verteidigungsministerin das Wesen der umfassenden Landesverteidigung verstärkt im Schulunterricht haben möchte. Wir werden die Ministerin beim Wort nehmen und unseren freiheitlichen Antrag abermals einbringen. Dann wird sich zeigen, ob es hier nur um Inszenierungen und Lippenbekenntnisse geht oder ob doch die Sache im Vordergrund steht“, sagt Handler. 


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.