Skip to main content
03. September 2018 | FPÖ, Bildung

FP-Schuster: Erfolgreiche Schulstart-Aktion für Kinder von Alleinerziehern

FPÖ NÖ fordert erneut Einführung des Schulstartgeldes für Taferlklassler

Rechtzeitig zu Schulbeginn überreichte FPÖ-Familiensprecherin Vesna Schuster den Gewinnern der Schulstart-Aktion ihre nagelneuen Schultaschen inklusive Federpennal, Schüttelpennal und Turnbeutel. Damit der Schulstart auch wirklich perfekt verläuft, gab es für jeden der kleinen Schulmäuse eine prall gefüllte Schultüte mit vielen Leckereien, Buntstiften und nützlichen Schulmaterialien. „Das schönste Geschenk an diesem Tag waren die strahlenden Augen der Kinder, die eine Riesenfreude hatten und ihre neuen Schulsachen gleich einmal ausprobierten“, freut sich Schuster über ihre erfolgreiche Aktion.

 

Über zwei Stunden verbachten die Kinder mit ihren alleinerziehenden Eltern vergangenen Samstag im Freiheitlichen Klub in St. Pölten.  „Ich habe die Gelegenheit genützt und viel über die Sorgen und täglichen Herausforderungen von alleinstehenden Mamas und Papas in Erfahrung bringen können. Umso mehr ist es mir ein Herzensanliegen, auf politischer Ebene alles daran zu setzen, diesen kräftig unter die Arme zu greifen“, sagt Schuster.

 

Tatsächlich ist der Schulstart ein teures Unterfangen. „Bis zu 200 Euro kostet alleine ein Startpaket mit den notwendigsten Schulartikeln“, weiß Schuster. Hinzu kommen immense Ausgaben für Ausflüge, Schullandwochen, Kleidung und Verpflegung. „Insbesondere vor dem Hintergrund, dass bereits jeder fünfte Schüler von Armut bedroht ist, muss in Niederösterreich soziale Gerechtigkeit einkehren und das Schulstartgeld für Taferlklassler endlich wieder eingeführt werden“, fordert Schuster.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.