Skip to main content
02. April 2019

Landesrat Waldhäusl: Neue Sicherheitsmaßnahmen für NÖ Asylquartiere beschlossen!

Mit diesem Vorstoß wurde ein weiterer Schritt des neuen Maßnahmenplans umgesetzt

„Mehr Sicherheit und Qualität in den Asylunterkünften haben für mich Priorität. Einerseits für die Untergebrachten und andererseits auch für die Bevölkerung vor Ort“, so Waldhäusl zur Beschlussfassung der neuen Sicherheitsmaßnahmen in der heutigen Regierungssitzung. „Im ÖJAB-Vorzeigeprojekt Greifenstein wird dieses Modell bereits vorgelebt, die örtliche Polizei und auch die betroffenen Bürgermeister haben meinen Vorstoß für mehr Sicherheit unterstützt. Auch ein SPÖ-Stadtrat in Klosterneuburg trat für genau diese Maßnahme ein.“

 

Diese Sicherheitsrichtlinie ist ein Bestandteil des neuen Asyl-Maßnahmenplans, die auch von der NÖ Kinder- und Jugendanwaltschaft als richtig und wichtig bewertet worden sind. Waldhäusl: „Mit diesem heutigen Beschluss wurde ein weiterer Schritt in die richtige Richtung gesetzt!“ Nun kann in niederösterreichischen Grundversorgungsquartieren ein Sicherheitsdienst von 17 bis 8 Uhr früh für die notwendige Ordnung sorgen. Dies beinhaltet etwa: Präventivschutz vor Einbruch etc., Wegweisung von ortsfremden Personen, Anhalten verdächtiger Personen, Sicherung der Nachtruhe und Hausordnung.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.