Skip to main content
21. März 2017 | FPÖ

FP-Landesparteiobmann Rosenkranz: Den Helfern helfen!

Gerade im Bereich von Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer werden unsere Freiwilligen im Stich gelassen

„Die FPÖ NÖ setzt sich schon seit langer Zeit für die optimale Unterstützung unserer Feuerwehren ein. Auch wenn die Hepatitisimpfung mittlerweile aus unserem Forderungskatalog übernommen wurde, ist das nur ein Teilerfolg. Wichtig ist uns eine Befreiung unserer Wehren von Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer, um damit vor allem Anschaffungen im Bereich von Gerät und Unterkunft erschwinglicher zu machen. Es muss Schluss sein mit politischen Sonntagsreden, wo sich Politiker für Bedarfszuweisungen für den Ankauf von Feuerwehrfahrzeugen feiern lassen, die oft nicht einmal den Anteil der Mehrwertsteuer wettmachen. Hier ist es höchste Zeit für Ehrlichkeit und Wertschätzung gegenüber unseren Florianis“, erklärt Dr. Walter Rosenkranz.

Da er selbst Feuerwehrmann ist, weiß er, wie wichtig zum einen die flächendeckende Ausstattung mit Feuerwehren ist, um im Notfall rasch am Einsatzort sein zu können, zum anderen sieht er die Feuerwehren auch als einen Kulturträger und eine nicht wegzudenkende Institution unserer Gesellschaft an.

„Wir werden daher alle politischen Möglichkeiten nutzen, unseren ehrenamtlichen Helfern entsprechend unter die Arme zu greifen und sicherzustellen, dass sie seitens der Politik nicht im Stich gelassen werden. Das jene Frauen und Männer, die tagtäglich nach dem Motto „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ zum Schutze unserer Bevölkerung bereitstehen, verdient!“, schließt der Landesparteiobmann. 


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.