Skip to main content
02. Februar 2020

FP-Aigner zu erneutem Krätzebefall in Kindergarten: Eltern müssen informiert werden!

Einrichtung in der Stadt Korneuburg von Scabies betroffen

„Es kann nicht sein, dass das Land NÖ die Krätzeproblematik nicht in den Griff bekommt“, so die freiheitliche Gesundheitssprecherin LAbg. Ina Aigner. Zuletzt wurde bekannt, dass ein Kindergarten in der Stadt Korneuburg betroffen ist. „Die Vorgehensweise ist katastrophal und die Eltern sind verunsichert, weil niemand informiert wurde!“, spricht Aigner Klartext. Lediglich auf einem Aushang des Kindergartens befindet sich ein Post-it unter den sonstigen Krankheiten. „Das zeigt, wie ernst das Thema Krätze genommen wird“, ist Aigner verwundert.

 

Die FPÖ NÖ hat in der Vergangenheit mehrmals auf die sich wie ein Lauffeuer ausbreitende Krätzmilbe hingewiesen. „Bis heute wurde von der ÖVP verabsäumt, eine sofortige Meldepflicht einzuführen!“, so Aigner. „Über das Thema Krätze wird der Mantel des Schweigens gelegt, wir haben deshalb eine Anfrage über die Ausbreitung von Krätze in Niederösterreich an die zuständige Landesrätin eingebracht. Die Antwort ist derzeit noch ausständig“, informiert Aigner. „Was es braucht, sind Taten und ein Notfallplan für Niederösterreich!“


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.