Skip to main content
04. Februar 2022

FP-Handler: NÖ Pendlerhilfe an Teuerung anpassen!

FPÖ NÖ fordert gezielte Maßnahme für Autofahrer gegen Preisexplosion

Die Teuerung ist auf einem Rekordhoch, die Spritpreise steigen rasant an und die CO2-Strafsteuer ist im Anrollen. Autofahren wird immer mehr zum Luxus. Wir müssen unsere Arbeitnehmer vor der Preisexplosion schützen und allen Fleißigen im Land, die auf ihr Auto angewiesen sind, unter die Arme greifen“, sagt FPÖ-Arbeitnehmersprecher LAbg. Jürgen Handler. Die FPÖ NÖ fordert die Erhöhung der NÖ Pendlerhilfe. „Die Pendlerhilfe, die direkt den niederösterreichischen Arbeitnehmern zugutekommt, soll von 160 auf 240 Euro und der Berechnungssatz pro Tageskilometer von 4 auf 6 Euro erhöht werden. Die Pendlerhilfe ist seit Jahren nicht an die Inflation angepasst worden. Es ist allerhöchste Zeit für eine faire und zielgerichtete Entlastung jener Menschen, die jeden Tag aufstehen und arbeiten gehen, zu sorgen“, betont Handler.

 

Von den rund 830.000 Erwerbstätigen in Niederösterreich sind knapp 600.000 Menschen und damit etwa drei Viertel sogenannte „Auspendler“, die ihre Wohngemeinde verlassen, um in einem der 20 Bezirke in Niederösterreich zu arbeiten. Die NÖ Pendlerhilfe dient dazu, Nachteile durch die Entfernung zwischen Wohn- und Arbeitsort für Pendler auszugleichen. Für jene, die eine Wegstrecke von mindestens 25 Kilometer, aber weniger als 40 Kilometer vorweisen können, gibt es einen einmaligen Ausgleichsbetrag von 160 Euro pro Jahr. Für Wegstrecken ab einer Entfernung von 40 Kilometern wird die NÖ Pendlerhilfe für die Hin- und Rückfahrt zum Arbeitsplatz mit 4 Euro pro Tageskilometer berechnet, was einmalig erfolgt.

 

„Die Autofahrer sind einmal mehr die Melkkuh der Nation. Die Spritpreise sind über das Jahr 2021 um satte 17 Prozent gestiegen. Spätestens im Sommer wird der Spritpreis mit der CO2-Steuer nochmals massiv in die Höhe schießen. Diesem Anschlag auf unsere Landsleute dürfen wir in Niederösterreich nicht tatenlos zusehen. Es braucht jetzt Sofortmaßnahmen gegen die Preisexplosion. Eine davon ist die Erhöhung der Pendlerhilfe“, sagt Handler. 


© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.