Skip to main content
12. Februar 2021

FP-Königsberger: Die Narren sind los! Patientenanwalt Bachinger will Verlosung von Impfterminen!

FPÖ NÖ spricht von „schlechtem Faschingsscherz“

„Losglück statt einer organisierten Impfstrategie! Der niederösterreichische Patientenanwalt Dr. Gerald Bachinger hat sich die Kür zum blau-gelben Narrenprinzen 2021 redlich verdient“, kommentiert FPÖ Klubobmann Stellvertreter LAbg. Erich Königsberger den gestrigen ORF Auftritt des Patientenanwaltes bei „Niederösterreich heute“.  Bachinger fordert eine „Verlosung der Impftermine“ und spricht dabei auch noch von einer „ethisch gerechteren Möglichkeit“. „Ich möchte betonen, dass SPÖ Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabl für die landesweite Verlosung zu disqualifizieren ist. Er hat das erste Los bereits über Umwege am 14. Jänner erhalten“, so Königsberger in Richtung Bachinger.

 

„Sollte es sich bei der Forderung jedoch um keinen Faschingsscherz handeln, bitte ich den Patientenanwalt darum, mit derartigen Showeinlagen beim Villacher Fasching aufzutreten. Unsere Landsleute möge er mit solchen Schnapsideen aber bitte verschonen. Wir sind ja nicht im Kasperltheater und die Impfung für Risikogruppen darf zu keinem Lotteriespiel werden“, sagt Königsberger. Der freiheitliche Klubobmann Stellvertreter fordert ein Dementi der zuständigen Landesräte Königsberger-Ludwig (SPÖ) und Pernkopf (ÖVP).

 

„Außerdem überschreitet Bachinger seine Kompetenzen! Dieser Herr ist für Patientenanliegen zuständig und mit Sicherheit nicht Impfpapst für Gesunde“, so Königsberger. 


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.