Skip to main content
21. Mai 2021

FPÖ-Erfolg bei Lufthygiene in Schulen: Land NÖ kauft erste Filteranlagen!

Initiative auf Drängen der FPÖ NÖ umgesetzt

„Spät, aber doch hat die ÖVP NÖ nun eingelenkt und kommt unserer Forderung nach Luftfilteranlagen für Klassenräume nach“, berichtet FPÖ-Bildungssprecherin LAbg. Vesna Schuster. Mit Beschluss der gestrigen Landtagssitzung wird die NÖ Landesregierung nun zentral mobile Luftfilteranlagen für die NÖ Pflichtschulen und Kindergärten anschaffen, welche dann nach Bedarf verteilt und eingesetzt werden.

 

Während die FPÖ NÖ Luftfilteranlagen für alle Schulen und Kindergärten forderte, kommt nun eine abgespeckte Version. „Um die Forderung der FPÖ nicht gänzlich umsetzen zu müssen, behauptet die ÖVP NÖ, dass dreiminütiges Stoßlüften Untersuchungen in Deutschland zufolge in den meisten Fällten völlig ausreichen würde“, berichtet Schuster. Überraschend ist dies vor allem deshalb, weil man sich dadurch eine Vielzahl an unnötigen Corona-Maßnahmen hätte sparen können, verweist Schuster auf das angepriesene Stoßlüften. Schuster: „Die ÖVP NÖ zelebriert den kompletten Schullockdown und verdonnert unsere Kinder zu Test- und Maskenzwang – das alles, obwohl Stoßlüften für saubere Luft in den Klassenräumen ausreichen würde? Einmal mehr zeigt sich also, dass die Corona-Maßnahmen an Schulen völlig sinnbefreit waren. Die Herrschaften der ÖVP kann nach dieser Selbstanklage niemand mehr ernst nehmen!“


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.