Skip to main content
08. Mai 2018 | Asyl

Integration mit Hausverstand - Hilfe für die Helfer unter unseren Landsleuten

Die Flüchtlingsströme aus verschiedenen Krisengebieten in den vergangenen Jahren bringen neue Herausforderungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit sich. Umso wichtiger ist es, einerseits für Aufenthaltsberechtigte klare Regeln und Rahmenbedingungen für eine bestmögliche Integration zu schaffen, und andererseits diese Menschen bei der Integration sinnvoll zu unterstützen.

Unzählige Landsleute engagieren sich Tag für Tag bei verschiedensten Vereinen und Organisationen, um wirklich Hilfsbedürftigen aus anderen Ländern unter die Arme zu greifen. Richtige und wichtige Integrationsmaßnahmen sollen für jene Menschen gesetzt werden, die sich aufgrund ihres positiven Asylbescheides in Niederösterreich aufhalten dürfen. „Integrationsförderung mit Hausverstand" nennt nun Landesrat Gottfried Waldhäusl seine aktuelle Initiative, mit welcher Helfer im Asylbereich in Niederösterreich unterstützt werden.

 

Von grundlegender Wichtigkeit ist für die Zuwanderer das Erlernen der deutschen Sprache. Wer diese nicht beherrscht, kann sich mit unseren Landsleuten nicht oder nur unzureichend verständigen und Probleme sind vorprogrammiert. Sowohl im oft angepeilten Berufsleben als auch im räumlichen und im gesellschaftlichen Zusammenleben.

Während seitens der Bundesregierung in den Pflichtschulen die Vermittlung von Deutschkenntnissen in eigenen Förderklassen umgesetzt wird, sind für Landesrat Waldhäusl in Niederösterreich weitere Maßnahmen für erwachsene Zuwanderer mit Aufenthaltstitel unumgänglich. Um eben all jene Landsleute entsprechend zu unterstützen, die hier ihr Wissen nachhaltig vermitteln, nimmt Waldhäusl Geld in die Hand. Im Fokus stehen zunächst zwei Organisationen, wo aktuell Hilfe für die Helfer vonnöten ist.

 

 

 

 

Deutschkurse - Mentor GmbH

 

Die Mentor GmbH & Co OG ist eine bundesweit tätige Anbieterin hochwertiger Bildungs- und Beratungsdienstleistungen. Die Kernkompetenz liegt im Bereich persönlichkeitsorientierter, arbeitsmarktpolitischer und sozial-integrativer Programme. Mentor führt im Most- und Industrieviertel Deutschkurse für erwachsene Zuwanderer auf den Niveaustufen A0, A1 und A2 durch. Die Seminare werden dezentral in den Bezirksstädten bzw. in kleineren Ballungszentren angeboten. Die Schulungsmaßnahmen werden mit zwölf bis 15 Teilnehmern durchgeführt und umfassen jeweils 150 Einheiten. Diese werden von erfahrenen Deutschtrainern geleitet, die sich laufend im Trainer-Netzwerk miteinander austauschen.

 

18 Trainer/innen haben bisher circa 160 Kurse durchgeführt.

Im Industrieviertel gab es bislang 2096 Teilnehmer/innen und im Mostviertel 1144 Teilnehmer/innen.

 

Um ihre Deutschkurse für Asylberechtigte weiterhin entsprechend anbieten zu können, fördert Landesrat Waldhäusl diese wichtige Initiative jetzt mit rund 130.000 Euro!

 

 

Projekt „Hilfe für Helfende - Blickpunkt Deutsch" - NÖ Hilfswerk

 

Das Projekt „Hilfe für Helfende - Blickpunkt Deutsch" setzt seinen Fokus auf die Unterstützung der ehrenamtlich im Integrationsbereich engagierten Menschen in Niederösterreich. Es richtet sich an Vereine und Gruppen, die sich im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements der Integration von neu hinzugezogenen Personen in ihrer Gemeinde widmen. Angeboten wird es in den Bezirken Amstetten, Baden, Gänserndorf, Korneuburg, Krems, Melk, Mödling, Bruck/Leitha, St. Pölten, Tulln, Wiener Neustadt und Zwettl über zwölf regionale Familien- und Beratungszentren.

Die Ziele des Projekts sind:

 Initiativen und Gemeinden in der Integration von Zuwanderern zu unterstützen

 ehrenamtlich engagierte Menschen in ihrer Tätigkeit so zu unterstützen, dass deren Aktivitäten sinnvoll den Gesamtintegrationsprozess ergänzen

 

Konkrete Beispiele: Veranstaltungen zum Kennenlernen und Austauschen der ehrenamtlich tätigen Personen, Beratungen, Fragen und Anliegen der Teilnehmer/innen, Informationsweitergabe (zB rechtliche Grundinformationen), Erfahrungsaustausch, Workshops, Anerkennung der Leistung ehrenamtlich tätiger Personen

 

Dieses Projekt unterstützt Landesrat Waldhäusl aktuell mit rund 60.000 Euro!


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.