Skip to main content
05. April 2022

FP-Landbauer: Wahrheit über Corona-Zahlen in Spitälern muss ans Licht!

FPÖ NÖ fordert Zahlen, Daten und Fakten aus NÖ Landeskliniken

Wegen oder mit Corona im Spital? Das ist die zentrale Frage um die es geht! Wie die NÖ Landesgesundheitsagentur bestätigt, sind weit mehr als die Hälfte der vermeintlichen Corona-Patienten in den NÖ-Landeskliniken gar nicht wegen Corona in Behandlung. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Zufallsdiagnose in Folge der betrieblichen Testung ohne jedweden Verdacht. „Hier wird ein unglaubliches Schindluder getrieben. Wie kann es sein, dass Personen in der Statistik als Corona-Patienten geführt werden, die gar keine sind. Die Menschen haben diese Lügen satt“, fordert FPÖ Landespartei und Klubobmann Udo Landbauer Antworten des zuständigen ÖVP-Landesrates Pernkopf und der SPÖ-Landesrätin Königsberger-Ludwig. „Offenbar dient die Statistik nur dazu, um den Angst- und Panikmodus als Grundlage für das vollkommen evidenzbefreite Maßnahmenregime aufrechtzuerhalten. Das ist schäbig und muss sofort aufhören. Die Statistiken müssen umgehend bereinigt werden“, betont Landbauer. Die FPÖ NÖ bereitet eine Anfrage im Landtag vor.

 

Wie auch ein aktueller Lagebericht aus den Vorarlberger Kliniken zeigt, werden rund 80 Prozent der COVID-19-Patienten derzeit wegen einer anderen Erkrankung in den Spitälern behandelt, die Corona-Erkrankung ist die Nebendiagnose.

 

„Wir wollen die Wahrheit über die echten Corona-Zahlen in den NÖ-Spitälern wissen. Alle Zahlen, Daten und Fakten müssen auf den Tisch. Tausende Operationen wurden verschoben, Patienten nicht behandelt, Lockdowns und Maßnahmen verordnet, die gar keine Evidenz hatten. Es muss jetzt endlich Schluss sein mit dem Kasperltheater. Die Maßnahmen gehören aufgehoben und die Impfpflicht ersatzlos gestrichen. Die ÖVP soll unsere Landsleute endlich aus der Corona-Geiselhaft entlassen und den Bürgern ihre Freiheit zurückgeben“, sagt Landbauer. 


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.