Skip to main content
01. Februar 2019

FP-Landbauer/Fuchs: Startschuss für Steuerreform-Fairnesstour in NÖ

FPÖ sorgt mit Netto-Offensive für soziale Gerechtigkeit

„Wir Freiheitliche sind die treibende Kraft, wenn es darum geht die arbeitende Bevölkerung zu entlasten, nämlich ehrlich und nachhaltig zu entlasten, sodass unseren Landsleuten mehr Netto vom Brutto und am Ende des Tages mehr Geld zum Leben im Börsel bleibt“, lobt gf. Landespartei- und Klubobmann Udo Landbauer die von der Regierung beschlossene Netto-Offensive. Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs hat als Leiter der Steuerreform-Taskforce die vorliegende Entlastungsoffensive maßgeblich initiiert und verhandelt. Mit dem heutigen Startschuss der Fairnesstour werden die Freiheitlichen gemeinsam mit Hubert Fuchs in Niederösterreich landauf und landab unterwegs sein. „Wir sind keine Schreibtischtäter, uns ist es immer wichtig bei der Bevölkerung, bei unseren Landsleuten zu sein“, sagt Landbauer. Auf dem Programm stehen zahlreiche Firmenbesuche, Bürgerstammtische sowie der Besuch des Zollamts in Krems oder der Besuch des Finanzamts in Tulln.

 

Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs betonte, dass die Netto-Offensive der Bundesregierung eine ehrliche Steuerentlastung für alle Bürger bringt. „Wir machen keine Steuerreform, die mit der rechten Hand gibt und mit der linken Hand nimmt und den Menschen das Geld wieder aus der Tasche zieht, so wie das zuletzt unter einem sozialistischen Bundeskanzler 2015/2016 der Fall war. Wir machen keine fantasievollen Gegenfinanzierungen, wir machen keine neuen Schulden und wir führen keine neuen Steuern für die Bevölkerung ein“, so Fuchs.

 

Der Staatssekretär verwies darauf, dass durch die Senkung der Sozialversicherungsbeiträge um 700 Mio. Euro bereits ab dem kommenden Jahr insbesondere die kleinen und mittleren Einkommensbezieher weniger Steuern und Abgaben zahlen. „Bis zum Jahr 2022 wird die Steuerentlastung 4,5 Mrd. Euro betragen, ohne dass wir umgekehrt Leistungen kürzen oder die Bevölkerung belasten. Zusätzlich sorgen wir mit dem bereits ab heuer wirksamen Familienbonus Plus für eine Entlastung der Familien im Ausmaß von 1,5 Mrd. Euro“, so Staatssekretär Fuchs.

 

Für 2021 kündigte er eine Einkommensteuer-Tarifreform für die unteren Tarifstufen

und strukturelle Vereinfachungen durch die Neukodifikation des Einkommensteuergesetzes an. 2022 folgen Maßnahmen zur Attraktivierung des Wirtschaftsstandortes zur Sicherung und zum Ausbau von Arbeitsplätzen mit Schwerpunkt auf KMU sowie die Abschaffung der kalten Progression mit Wirkung 2023.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.