Skip to main content
07. Jänner 2021

FP-Schuster: Unsere Kinder haben ein Recht auf Schule und Bildung!

FPÖ NÖ ortet bildungspolitisches Versagen an allen Ecken und Enden

„Unsere Kinder sind die größten Verlierer der Krise und Leidtragende des schwarz-grünen Versagens im Schul- und Bildungsbereich“, ärgert sich FPÖ-Bildungssprecherin LAbg. Vesna Schuster über das neuerliche Chaos in den Schulen. „Jedes Kind in Österreich hat ein Recht auf Bildung. Wie ÖVP und Grüne mit der jungen Generation umgehen, ist letztklassig“, meint Schuster. Die freiheitliche Bildungssprecherin fordert ein Ende des Lockdown-Wahnsinns in Bildungseinrichtungen. „Sperrt die Schulen wieder auf und ermöglicht einen ordentlichen Unterricht“, so Schusters Appell an die politischen Verantwortungsträger.

 

„Der Bildungsminister hat den Bildungsauftrag sicherzustellen und soll nicht andauernd Interessenskonflikte auf dem Rücken von Schülern austragen“, kritisiert Schuster. Neben den Schulpflichtigen sind es einmal mehr die Eltern, die das schwarz-grüne Schul-Chaos ausbaden dürfen. „Erziehungsberechtigte brauchen Planungssicherheit und müssen sich auf Informationen verlassen können. Als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern weiß ich, dass die Eltern diesen unerträglichen Eiertanz im Bildungsministerium längst satt haben“, so Schuster. 


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.