Skip to main content
08. April 2021

FP-Teufel: ÖVP-Geiselhaft des Bezirks Scheibbs ist der nächste Wahnsinn!

FPÖ NÖ fordert Ende sinnloser Bezirksabriegelungen

„Wozu riegelt die ÖVP den nächsten Bezirk ab, wenn sowieso landesweite Ausgangssperren gelten und unsere Landsleute ihr Zuhause nur mehr aus vier Gründen verlassen dürfen? Das ist doch eine einzige sinnlose Schikane“, kommentiert der Scheibbser FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Ing. Mag. Reinhard Teufel die ab morgen geltenden verpflichtenden Ausreisetests für den Bezirk Scheibbs. „Als würde Mikl-Leitners Einsperrpaket noch nicht reichen, bekommt jetzt der Bezirk Scheibbs von der ÖVP noch eins drüber. Ganz nach dem Motto „doppelt hält besser“. Die Verlierer sind einmal mehr unsere Familien, die bei jedem unüberlegten Schritt vor die Haustüre mit saftigen Corona-Strafen rechnen dürfen“, kritisiert Teufel.

 

„Der einzige, der vom Ausreisetestzwang in Scheibbs profitiert, ist der im Bezirk beheimatete ÖVP-Abgeordnete Anton Erber, der mit seiner Firma Covid-Fighters weiterhin das Geschäft seines Lebens macht. So geht ÖVP-Wirtschaftsförderung. Die kleinen Betriebe werden zwangsgeschlossen, im Gegenzug erhalten die Parteifreunde Aufträge in Millionenhöhe“, sagt Teufel.

 

Die FPÖ NÖ fordert heute erneut ein generelles Ende der Ausreisetests auch für die Bezirke Wiener Neustadt, Wiener Neustadt Land und Neunkirchen. „Es ist doch nicht erklärbar, dass man für einen Ausflug auf die Rax, die Hohe Wand, den Ötscher-Naturpark oder den Schneeberg – also für einen Ausflug ins Freie – ein Testergebnis vorweisen können muss. Wo leben wir denn?“, so Teufel. 


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.