Skip to main content
05. Jänner 2019

Landesrat Waldhäusl zu angeblich `fragwürdigen Geschäften`: Vorwürfe nicht haltbar, rechtlich ist alles in bester Ordnung!

Ähnliche Anschüttungen gingen vor zehn Jahren bereits ins Leere

„Die Vorwürfe gegen mich in Bezug auf den Erwerb der Liegenschaft am Hauptplatz in Waidhofen an der Thaya sind an den Haaren herbeigezogen, es ist rechtlich alles in bester Ordnung“, so Landesrat Gottfried Waldhäusl. „Die Übergabe der jetzigen `Waldhäusl KG` an meine mittlerweile erwachsenen Kinder war ohnehin in absehbarer Zeit geplant und erfolgte aufgrund des künstlich hochgezogenen Wirbels schlicht und einfach zu einem früheren Zeitpunkt.“

 

Bereits vor zehn Jahren hätte man seitens der ÖVP NÖ versucht, Waldhäusl hinsichtlich angeblich dubioser Firmengeflechte anzupatzen. „Anschüttungen, die sich innerhalb kürzester Zeit in Luft aufgelöst haben. Nun versucht man es halt wieder!“, weiß Waldhäusl. „Auch dieses Mal wird sich zeigen, dass von den mir vorgeworfenen `fragwürdigen Geschäften` genau gar übrig bleibt!“


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.